Jeder Mensch ist musikalisch. Fakt ist aber auch, dass die Ausprägung selbst musikalisch aktiv zu werden, im Laufe der Lebensjahre nicht bei jedem gleich stark ausfällt.

Ein Alter, in dem alle Menschen gleich musikalisch unterwegs sind, ist das Kleinkind. Noch ehe Babys Sprache wirklich verarbeiten können, zeigen sie ausgeprägte Reaktionen auf Musik. Vielleicht sprechen wir deswegen mit ihnen instinktiv im Singsang, ein Phänomen, das in allen Kulturen Usus ist. Reaktionen des Babys auf Melodien sind schon vor der Geburt üblich, werdende, musizierende Mütter können darüber Erlebnisse erzählen.

Viel Beachtung fand eine Studie von „Blood und Zatorre“ an Musikern, über das Hochgefühl beim Musikhören. Die Freude, die Melodien geben können, aktiviert dieselben Schaltkreise, wie die des sogenannten Belohnungssystems unseres Gehirns. Dies und weitere Befunde weisen auf eine biologische Grundlage für Musik hin. Der beste Beweis dafür sind die faszinierenden Reaktionen unserer Kleinsten auf die Musik. Ich erfreue mich jedesmal daran, insbesondere bei Willkommensfeiern oder Taufen, wo der Gesang wie Seelenbalsam für die jungen, Gefeierten wirkt.

Zum Artikel →

Le Théâtre, Emmen

Ihre Anfrage

Kontaktdaten

c/o Le Théâtre, Emmen
Rüeggisingerstrasse 20A
CH-6020 Emmenbrücke

+41 76 799 18 86

mail@irene-straub.ch

Finden Sie mich auf